HANDWERKS-TREND SPECIAL SKILLS

Mit dem Handwerks-Trend Special Skills sind handwerkliche Spitzenleistungen gemeint, die im Premiumsegment des Markts einen starken Boom erleben.

Alles, was verschwindet, gewinnt an Wert, das gilt auch für die Traditionen im Handwerk. Je weiter die Automation und die digitale Leistungsfähigkeit von Maschinen zunehmen, desto größer wird der Wunsch nach besonderer handwerklicher Arbeit.

Gegentrend zur digitalen und virtuellen Realität

Der neue Luxusmarkt verlangt nach persönlichen Entwürfen des Spitzen-Handwerkers und nach dem handgefertigten Unikat. Der Gegentrend zur digitalen und virtuellen Realität zeigt sich zum Beispiel:

  • am aktuelle Siegeszug von Massivholz im Möbeldesign
  • an der Lust auf Natursteinwände im Innenausbau
  • an der Sehnsucht danach, sich die Natur durch Wandgärten ins Haus oder die Wohnung zu holen

Wir erleben eine ähnliche Entwicklung wie zum Anfang des 19. Jahrhunderts in England. Zu Beginn der Industrialisierung kam die Arts-and-Crafts-Bewegung auf, die Handwerk und Kunst vereinte. Diese Ideen wurden dann im Jugendstil aufgenommen und weiterentwickelt.

Luxusmarkt für besondere Talente

Es lohnt sich für ausgesuchte Handwerksunternehmen, den Handwerks-Trend Special Skills zu nutzen und auf die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit und Qualifikation einzelner Mitarbeiter im Team hinzuweisen. Talente sind die Ausnahmen, die ein Betrieb im Luxusmarkt positionieren können.

MARKETING - MITARBEITER - 2022

AUSBILDUNG IM KUNSTGEWERBE

In Deutschland entstanden im 19. Jahrhundert im Zuge der Gegenbewegung zur Industrialisierung die Kunstgewerbeschulen. Diese berufsbildenden und berufsweiterbildenden Schulen und Universitäten bilden auch heute Kunsthandwerker aus.

Die Fachrichtungen sind so vielfältig wie das Handwerk selbst: Holz, Möbel, Mode, Textil, Schmuck, Glas, Keramik, Stein, Metall, Gold und Silber und vieles andere mehr.

2019 präsentiert von:

  • Drucken
  • Nach oben