HANDWERKS-TREND SILVER WORKER

Silver Worker sind Arbeitnehmer, die im rentenfähigen Alter noch berufstätig sind. Die Lebenserwartung steigt: Für neugeborene Jungen liegt sie aktuell bei 87,8 Jahren und für Mädchen bei 92,8 Jahren.

Jedes vierte neugeborene Mädchen könnte sogar 100 Jahre alt werden. 2030 werden mehr als ein Viertel der Deutschen über 65 Jahre, die Hälfte über 48 Jahre alt sein. Arbeiten jenseits der 70 wird sich langsam durchsetzen.

Der Anteil der berufstätigen Senioren hat sich nach Angaben des Europäischen Statistikamts Eurostat seit der Jahrtausendwende bereits mehr als verdreifacht. 2016 arbeiteten hierzulande 1,4 Millionen Rentner.

Spaß an der Arbeit, Geldverdienen und Kontakt zu anderen Menschen werden als wichtigste Motivation dafür angegeben. Aus eigenem Antrieb weiterzuarbeiten verleiht dem Leben Sinn und ist mental anregend.

Die veränderte Arbeitswelt fordert von allen Silver Workern Neugier auf Neues und lebenslange Lust am Lernen. Schon jetzt sind die Deutschen, die in ihren 60ern in Rente gehen, fitter denn je.

Die körperliche Verfassung und geistige Fitness werden natürlich nicht nur geprägt vom Alter, sondern auch von der beruflichen Tätigkeit. Dachdecker oder Straßenbauer haben andere Belastungen als Büromitarbeiter. Selbst wenn die Digitalisierung die Arbeit in Berufen mit starkem Körpereinsatz durch Maschinen und Cobots künftig erleichtern wird.

Die Anhebung des Rentenalters auf 67 Jahre war der erste Schritt, dem demografischen Wandel zu folgen. Heute aber müssen Silver Worker den Zuverdienst und die Rente versteuern. Die Betriebe müssen die Renten- und Sozialbeiträge für Silver Worker abführen, ohne dass sie Vorteile davon haben. Eine Regelung, die dringend geändert werden sollte.

Handwerk und Silver Worker

Bisher hat sich das Handwerk um den wachsenden Markt der Babyboomer, der Generation 60 plus, als Konsumenten gekümmert. In Zukunft wird es auch darauf ankommen, die Chancen zu nutzen, die in den Fähigkeiten der Mitarbeiter als Silver Worker liegen.

NETWORKING - MITARBEITER 2025

2020 hier erleben:

  • Drucken
  • Nach oben